Standort Ranggen

Ranggen ist eine Gemeinde mit 1037 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016) im Bezirk Innsbruck Land in Tirol (Österreich). Die Gemeinde liegt im Gerichtsbezirk Telfs. 

Geographie
Ranggen liegt in einer Mulde der Inntalterrasse, westlich von Innsbruck bzw. in der östlichen Fortsetzung des Inzinger Berges. 

Das eigentliche Rangger Ortsgebiet gliedert sich in ein Außer-, Ober- und Unterdorf. Dazu kommen noch gassenartige Verdichtungen und Weiler, die das Bild der Kulturlandschaft prägen. Eine siedlungsgeographische Besonderheit ist der Ansitz Ferklehen (in der Talsohle nahe Unterperfuss gelegen), dessen Name sich von „Fergen“ ableitet, womit ursprünglich das Recht gemeint war, die Innfähre bei Zirl zu betreuen. Nach dem Bau der Innbrücke (1482) bezog sich dann das Fergenrecht auf die Brückeninstandhaltung. 

Durch Ranggen fließt der Rettenbach. Nach Ranggen führt vom Inntal aus über ca. 5 km und 200 hm eine sehr beliebte Fahrradstrecke. Diese stellt auch die Hauptverkehrsanbindung dar. Der höchste Berg ist das Rangger Köpfl, mit 1939 m ein sehr beliebter Ausflugsberg für Sommer- und Wintersportler aller Art. Erwähnenswert ist vor allem eine der längsten Naturrodelbahnen mit einer Länge von fast 8 km und einer Höhendifferenz von ca. 950 m. 

Nachbargemeinden
– Inzing
– Oberperfuss
– Unterperfuss
– Zirl 

Webseite der Gemeinde

(Quelle: Wikipedia.de)

Kommentare sind geschlossen.